So kann es weitergehen! Einen optimalen Auftakt hatte unser KK-Auflageteam im ersten Durchgang in Sandershausen.

In der Senioren II-Klasse schoss CW 288 Ringe und wurde dort Sieger.  Robert belegte in der Seniorenklasse III mit 283 Ringen den 2. Platz und in der Klasse IV schoss Heinz 282 Ringe (3. Platz) und Christa 269 Ringe (5. Platz).

Mit unserer Mannschaft, bestehend aus CW, Robert und Heinz konnten wir den 1. Durchgang mit 853 Ringen klar gewinnen, zweiter wurde Kaufungen mit 841 Ringen.

Einzel- und Mannschaftsergebnisse vom 1. Dg. in Sandershausen

Ende März und Anfang April 2018 fanden die ersten KK-Bezirksmeisterschaften auf unserem KK-Stand am Felsenkeller statt.

Die KK-Sportgewehr-Dreistellungs-Schützen starteten am 17. März 2018 mit der Meisterschaft. Nur Uwe nahm in dieser Disziplin am Wettkampf teil. Er belegte mit einem guten Ergebnis von 243 Ringen den 2. Platz bei den Herren III.

Am Sonntag, dem 18. März folgten die Freie-Pistolen Schützen. Hier nahmen zwei Schützen aus unserm Verein an der Meisterschaft teil, der dritte fehlte uns um eine Mannschaft aufstellen zu können. Mit dem zweitbesten Ergebnis aller Pistolenschützen sicherte sich Claus-Werner mit 229 Ringen den Sieg in der Herren IV–Klasse. Markus schoss 206 Ringe und wurde damit Bezirksmeister bei den Herren III.

Anschließend kämpften die KK-Sportgewehr-Auflageschützen um die Bezirksmeisterschaft. Hier waren wir stark vertreten und konnten bis auf zwei Einzeltitel alle Klassen gewinnen. Den Bezirksmeistertitel konnte Monika mit 269 Ringen bei den Seniorinnen I, Claus-Werner mit 284 Ringen bei den Senioren II, Robert mit 285 Ringen in der Seniorenklasse III, Christa in der Sensorinnenklasse III mit 275 Ringen und Heinz mit 284 Ringen in der Senioren IV-Klasse erringen. Zweite Plätze belegten noch Uwe mit 267 Ringen und Jürgen mit 280 Ringen.

Beide KK-Auflagemannschaftsklassen wurden auch von uns gewonnen. Die Seniorenklasse unter 65 Jahren, C-W, Monika und Jürgen, konnten mit 833 Ringen und ohne Konkurrenz den Titel mitnehmen. Unsere 1. Mannschaft über 65 Jahre, bestehend aus Christa, Heinz und Robert sicherten sich mit 844 Ringen den Bezirksmeistertitel. Unsere 2. Mannschaft kam mit Helmut (258), Gerd (257) und Reinhard (260) und insgesamt 775 Ringen auf den 4. Mannschaftsplatz.

Am 7. April starteten die KK-Liegendschützen, die 60 Schuss abgeben mussten, zur Bezirksmeisterschaft. Wir waren zwei Schützen aus der Familie Hofmeister vertreten. Jan startete als einziger in der Herren I-Klasse, was früher die Schützenklasse war, und schoss gute 561 Ringe. Sein Vater Uwe hatte 9 Ringe weniger, nämlich 552 Ringe und den 3. Platz bei den Herren III.

 BMS 2018 Sportgewehr

 BMS 2018 Freie Pistole

 BMS 2018 Sportgewehr-Auflage

BMS 2018 KK-Liegend

Beim Hubertus- und Diana-Pokalschießen am Samstag, dem 04. Nov. 2017 auf unserem KK-Stand am Felsenkeller, konnten die Titelträger vom Vorjahr sich wieder durchsetzen.
Christa gewann den Dianapokal mit 142 Ringen, dem besten Ergebnis aller Teilnehmer. Zweite wurde diesmal Monika mit 137 Ringen und Conny errang den 3. Platz bei den Damen mit 120 Ringen, ringgleich mit Heike, die jedoch die schlechtere Schlussserie hatte.
Bei den Männern sicherte sich Claus-W. den Hubertuspokal mit 141 Ringen vor Robert und Jürgen, die 138, bzw. 135 Ringe schossen.

Den Titel als Jugend-Diana erzielte wieder Melina mit 122 Ringen vor Johanna (105) und Celine (100) .
Der Jugend-Hubertus ging in  diesem Jahr an Marlon mit 117 Ringen.

Den besten Ehrenscheibenschuss gab bei den Erwachsenen Robert ab und bei den Jugendlichen Melina und gewannen somit die begehrten Scheiben.

Neben dem Hubertus- und Dianapokal wurden auch die vom 1. Vorsitzenden gestifteten Schießschnüre ausgeschossen. Die Gold-Schießschnur sicherte sich Jürgen mit einer perfekten Zehn. Die Silber-Schießschnur ging an Nico und die Bronze-Schießschnur an Reinhard.

 Einzelergebnisse des Hubertus- und Diana-Pokalschießens

In der 5. und letzten Runde konnte Reinhard Holzapfel (GRO) bei den Auflageschützen mit 287 Ringen den Durchgang für sich entscheiden, gefolgt von den ringgleichen Schützen Goßmann, Uloth und Hoffmann mit jeweils 284 Ringen.

In der Gesamtwertung der KK-Auflageschützen setzte Claus-W. Goßmann (GRO) sich mit insgesamt 1147/286,75  Ringen an die Spitze. Zweiter wurde Günter Uloth mit 1141/285,25  Ringen und mit nur einem Ring dahinter wurde Otto Hoffmann 3. in der Einzelwertung. Beste Auflageschützin wurde mit einem Schnitt von 277,25 Ringen Christa Baumann.

Die 1.Mannschaft vom SV Großalmerode konnte vier der fünf Durchgänge gewinnen und erreichte mit 3396 Ringen auch den Gesamtsieg der Bezirksrunde 2017 vor der Mannschaft aus Roßbach 3381 und der 2. Mannschaft aus Großalmerode  mit 3320 Ringen.

Bei den 3-Stellungs-Sportgewehrschützen setzte sich Harald Zindel (DOH) mit 238 Ringen nicht nur in der letzten Runde, sondern auch bei der Gesamtwertung durch und gewann mit Abstand diese Disziplin mit einer Gesamtringzahl von 976 Ringen vor Uwe Hofmeister (GRO) mit 943 und Uwe Hubfeld (DOH) mit 926 Ringen.

Der SV Dohrenbach konnte als einziger Verein bei  der 3-Stellungsdisziplin eine Mannschaft bilden und wurde mit 2782 Ringen Alleinsieger.

Insgesamt nahmen 83 Auflageschützen und 25 Dreistellungsschützen in dieser Saison an der Kreis-Bezirks-Sportgewehrrunde teil.

 Hier die Abschlusstabelle der Sprotgewehr-Kreis-Bezirks-Wettkämpfe 2017

Königsschießen 2017

Bei der diesjährigen KK-Auflage-Hessenmeisterschaft traten unsere A-Seniorenmannschaft in Frankfurt an.

Claus-Werner erzielte mit 303,4 Ringen ein hervorragendes Ergebnis und belegte damit den 8. Platz in der Einzelwertung. Die beiden anderen Mannschaftskollegen Jürgen und Robert schossen 287,3 und 280,7 Ringe und belegten die Plätze 42 und 45. Die Mannschaft vom SV 1863 Großalmerode belegte mit 871,4 Ringen den 10. Platz.

Hier alle Mannschafts- und Einzelergebnisse der HMS KK-Gew.-Auflage der A-Seniorenklasse.

Fast wäre uns zum Schluss der Saison eine Sensation gelungen.  In dem letzten Gauliga-Rundenkampf haben wir nur ganz knapp gegen den Tabellenführer, den SV Hegelsberg-Vellmar, mit 848:849 Ringen verloren.

Bester Schütze, mit einem tollen Ergebnis von 291 Ringen, war Claus-Werner, gefolgt von Robert mit 281 und Christa mit 276 Ringen. Als Ersatzschütze hat Heinz mitgeschossen und 279 Ringe erzielt.

In der Endtabelle stehen wir nun auf dem 5. Platz mit 07:13 Punkten. Dies war nun der letzte Gauligarundenkampf und wird damit Geschichte. Wie es in der nächsten Saison mit den neuen Bezirken weitergeht muss sich noch klären. Wir hoffen es findet sich noch ein Weg in ähnlicher Form wie jetzt weiter zumachen, denn uns hat es Spaß gemacht in der Gauliga mit- und gegeneinander unsere Sportwettkämpfe auszutragen.

 10. und letzter Durchgang mit Endtabelle